Friday, March 12, 2010

The Tonics - Bubble Gum Music (1969)


FROM JANCY !
***
Biographie: The Tonics / Ravers / Spots


Manfred ("Tony") Oberdцrffer wurde 1959 in Hamburg-Horn im Freibad angesprochen, ob er nicht in einer Gruppe als Sдnger mitmachen wollte. Die Gruppe hieЯ Allround Men und war Hamburgs erste Skiffle- und Rockband.Dazu gehцrten Helmuth Franke, Horst Mewes, Gьnther Golz und Joachim Hennings. Sie ware alle so um die 15 Jahre. Polydor Produzent Jimmy Bowien hцrte die Gruppe im Top Ten und lud sie zu Plattenaufnahmen ein. Er schlug vor den Namen in Gin & Tonic zu дndern und man einigte sich auf Tonics.
Am 29. November 1961 wurde die erste Plattenaufnahme gemacht: "You Are My Sunshine". Die Gruppe wurde vor allem als Studio-Musiker eingesetzt, u.a. auf dem Tip-Label, dem Billig-Label von Polydor. Sie spielten auch unter verschiedenen Pseudonymen Titel ein.
Gitarrist Helmuth Franke verlieЯ die Tonics 1968 um bei der von Achim Reichel und Frank Dostal frisch formierten Gruppe Wonderland einzusteigen. Im AnschluЯ fand er bei James Last seinen Platz.
Tony Oberdцrffer betrieb das Projekt Tonics noch bis Ende der 60er Jahre mit wechselnden Musikers weiter
Als Tony gelangen ihm zwei Plattenerfolge mit deutschen Aufnahmen von Titeln des Sir Douglas Quartett (1969).....Davor erschienen zwei Titel von ihm als Toni Silver (1967), bereits 1964 als Toni und die Blue Beats und 1965 als Manfred Gerold.

Spдter zog sich Tony Oberdцrffer, ein ausgebildeter Tontechniker, hinter das Mischpult als Produzent zurьck.
Manfred Flecksenstein, August 1969, auf BFX
------
Dann schreibt ein HANS JOACHIM TESCHNER:

1967 stieg ich bei "The Tonics" ein, Hamburgs musikalischer Leckerbissen (Plattenwerbung). Die unerbittliche Folge waren Studiojobs, Rundfunk- und Fernsehauftritte und Konzerte mit Showeinlagen (Grimassen, Lufthopser). Mindestens fьnf Singles und mehrere LPs waren die Ernte (auf Philips).1970 lцsten sich die Tonics auf. Ich zog wieder nach Varel, und die anderen kamen im Schlagergeschдft, bei Lucifers Friend und bei James Last unter.
uelle:http://www.hansjoachimteschner.de/rock_pop.htm
--------
Ganz andere Tonics sind die von Christian Anders:
Christian Anders wurde als Antonio Augusto Teichert 1945 in Bruck / Цsterreich geboren und wuchs in Italien und Deutschland auf. Nach einer Ausbildung zum Ingenieur, einer Elektro-Lehre bei der AEG und dem Besuch des Polytechnikums begann er seine musikalische Laufbahn als Sдnger und Gitarrist mit der Band »Christian Anders and the Tonics«.
1966 erhielt Anders seinen ersten Plattenvertrag von dem Mьnchner Musikverlag Karl-Heinz Busse und wurde drei Jahre spдter mit dem Schlager »Geh’ nicht vorbei« zum erfolgreichsten deutschen Nachwuchssдnger.
----
Toni Tornado hieЯ eigentlich Manfred Oberdцrffer und war Sдnger der Tonics, die sich auch hinter dem Namen Ravers verbergen.

Die Tonics waren Musik Cash-In Schwerarbeiter in den Sechzigern und haben unter unzдhligen Pseudonymen fьr den Kaufhaus Billigplatten Tisch produziert, eine Menge zum Beispiel auch unter dem Namen Spots. Empfehlenswert ist das Traditional Rock N Roll Album, das sie als Ginger Rockets aufgenommen haben. Teilweise richtig stilvoller und energischer Mod Beat.
Toni hat auch Solo Scheiben gemacht. Mдdchen Mit Roten Haaren war sein Top Hit. Eine ganz abgeschmackte Festzelt Nummer. Gut ist aber Ich Bin Ein Mann. Das ist ein ziemlich wilder Testosteron Soul Rocker, den ich dir absolut empfehlen kann.
***

01 - Bubble Gum Music

02 - Yummy Yummy Yummy

03 - Sweeter Than Sugar

04 - Green Lights

05 - Indian Giver

06 - Chewy Chewy

07 - Do It Again

08 - Quick Joey Small

09 - Goody Goody Gumdrops

10 - Ob-La-Di Ob-La-Da
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...