Friday, April 9, 2010

Billy Pepper & The Pepperpots - Mersymania


NEWS FROM JANCY !

Wie viele Briten seiner Zeit wanderte auch Bill Shepherd nach Australien aus. Zuvor hatte er bereits in London mit dem Produzent Joe Meek und auch mit Gene Vincent zusammen gearbeitet. 1959 war sein Album Shepherd and His Flock erschienen, das Easy-Listening-Unterhaltungsmusik bot. 1963 und 1964 veröffentlichte er zwei weitere Alben unter dem Namen Billy Pepper and the Pepperpots, die einige Beatles Coverversionen enthielten. Die Titel 'Merseymania' und 'More Merseymania' waren in diesem Fall also auch Programm.


In Australien traf er 1965 auf die Bee Gees und erkannte in ihnen eine Art australisches Pendant zu den Beatles. Er förderte ihr Talent, ermutigte sie ihre Instrumente selbst zu spielen und produzierte mit 'Wine And Women' eine erste Single mit der jungen Band. Besonders Maurice Gibb verdankt Bill Shepherd als musikalischem Lehrer sehr viel.
Als die Bee Gees 1967 zurück nach England kamen, folgte Shepherd ihnen und war fortan für nahezu sämtliche Orchesterarrangements der Band bis 1972 verantwortlich - sowohl im Studio, als auch auf der Bühne.
Er arbeitet aber nicht nur mit den Gibbs, sondern arrangierte und produzierte auch andere Künstler, vor allem solche, die in den IBC Studios in London aufnahmen, wie z.B. The Shadows, Gene Pitney, einige Franzosen wie Michel Polnareff, Georges Garvarentz, Virgina Vee und Michel Delpech, die New Seekers oder, später, auch Marianne Faithfull.
Um 1980 ging Shepherd nach Los Angeles wo sich seine musikalische Spur verläuft. In den späten 80er Jahren verstarb er


01 - I Want To Hold Your Hand

02 - This Is What I Mean

03 - Tell Me I'm The One

04 - Jericho

05 - Maybe I Will

06 - I Saw Her Standing There

07 - Seems To Me

08 - I'LL Have To Get Another Girl

09 - Your Kind Of Love

10 - There I Go
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...